Kategorien
Material Design

Extended Extrusion: Farbe und Bewegung an der Strangpress

Unterschiedlich kombinierte Steintypen und das Licht-Schattenspiel der Strukturen als Farbnuancen.

 

EXXE: Extended Extrusion – Farbe und Bewegung an der Strangpress

Zeitraum: 01.11.2019 – 31.11.2021
Mitarbeit am Forschungsprojekt

Das Forschungsprojekt «EXXE» basiert auf der Masterthesis «Klinker-Spiel» und setzt die skizzierten Werkzeug-Visionen in die Realität um.

Erste Versuchsreihe mit experimentellem Farbauftrag

 

Die Forschung zielt darauf ab, ein kleines System von kombinierbaren Werkzeugen zu entwickeln, die zu einer Vielzahl von gestalterischen, wie auch funktionalen Produktvarianten und zu flexiblen Produktionsmöglichkeiten führen. Die Kultivierung der gestalterischen Einflussnahme von Architekturschaffenden und Planer*Innen in die teiloffenen Produktionsprozesse eröffnet einen neuen Markt. Die Vielfalt des Angebots aber auch die damit verbundene Diversität der Lösungen wird gefordert und erweitert

Projektpartner:
Hochschule Luzern – Materialität@hslu
Kubrix AG

 

 

Kategorien
Startseite

EXXE Forschung

Kategorien
Startseite

EXXE Forschung

Kategorien
Material Design

Karto Theater Basel

Bild: Christian Flierl

 

Karto-Fliese im Theater Basel
(Umbau 2020)

Architekturbüro: Taufer-Laffer Architekten

Bild links: Christian Flierl

 

Kategorien
Startseite

Karto Umsetzung

Kategorien
Startseite

Karto Produkt

Kategorien
Startseite

Aussetzer, Klinker

Kategorien
Material Design

Aussetzer

Aussetzer
Masterprojekt «Klinker-Spiel», 2018
Das Werkzeug zusammen mit dem Material kreieren im Produktionsprozess unregelmässige Aussetzer in der Struktur.

Die Masterabschlussarbeit «Klinker-Spiel» überdenkt aus der Perspektive des Designs die Produktion von Klinkerfassaden. Verschiedenen Phasen der Produktion und Anwendung wurden so moduliert, dass in der seriellen Herstellung die Komplexität und Variationsmöglichkeit der Oberflächen gesteigert wird. Konkret wurden unregelmässige Abweichungen in Struktur und Farbe, unregelmässige Rapportierbarkeiten und richtungsabhängige Strukturen kultiviert. Die Arbeit zeigt keine konkreten Fassadengestaltungen, vielmehr zeigt sie Strategien für Variation in der Fläche auf und skizziert neuangelegte Prozesserweiterungen für die Industrie.

 

 

Kategorien
Startseite

EVDH Forschung

Kategorien
Material Design

EVDH – Erweiterte Verfahren für Verputzoberflächen

«EVDH – Erweiterte Verfahren: Synergien zwischen Digitalität & Handwerk»

Zeitraum: 01.03.2017 – 31.05.2018
Mitarbeit am Forschungsprojekt der Themenplattform Materialität@hslu

 

Im Innosuisse-Projekt EVDH wurden (Produktions-) Verfahren zur Strukturierung von Verputzoberflächen erforscht, die handwerkliche und digitale Elemente kombinieren. Die prototypisch entwickelten Verfahren schaffen neuartige 3D-Strukturen und Oberflächen-Qualitäten für Fassaden, die  gestalterische Diversität in der Architektur und im Städtebau fördern.

Projektpartner:
Hochschule Luzern – Materialität@hslu
Sarna-Granol AG
MVM AG