Rillpräg
    Klinker, Masterprojekt Klinker-Spiel, 2018
    Experiment mit  Prägetiefen & Rhythmen der Stempelrolle

    Die Masterabschlussarbeit „Klinker-Spiel“ überdenkt aus der Perspektive des Designs die Produktion von Klinkerfassaden. Verschiedenen Phasen der Produktion und Anwendung wurden so moduliert, dass in der seriellen Herstellung die Komplexität und Variationsmöglichkeit der Oberflächen gesteigert wird. Konkret wurden unregelmässige Abweichungen in Struktur und Farbe, unregelmässige Rapportierbarkeiten und richtungsabhängige Strukturen kultiviert. Die Arbeit zeigt keine konkreten Fassadengestaltungen, vielmehr zeigt sie Strategien für Variation in der Fläche auf und skizziert neuangelegte Prozesserweiterungen für die Industrie.